Christiane Krämer

Hallo, ich bin Christiane…
… und laufe ganz neu in den Hafen bei Jensen und Komplizen ein. Ich freue mich sehr, den Komplizen in der Organisation zur Hand zu gehen und das Team mit meinem Wissen und meiner Erfahrung als Grafikgestalterin in Wort und Bild zu unterstützen.

Mein beruflicher Werdegang begann als Goldschmiedin. Das nachfolgende Studium der Produktgestaltung mit dem Schwerpunkt der Grafikgestaltung eröffneten mir die Liebe zur 2-dimensionalen Gestaltung und der Visualisierung von Kommunikation. Den Feinschliff in der Grafikgestaltung erhielt ich in Rio de Janeiro und nach vier Jahren war ich soweit, mich in Hamburg selbständig zu machen.

Mich treibt die Kommunikation an. Welche Signale senden wir und wie erreichen uns deren Inhalte? Klare Kommunikation braucht klare Gedanken. Und so räume ich gerne auf – um mich und nicht nur in meinem Kopf.

Dass ich bei Jensen und Komplizen ankommen darf, das empfinde ich als einen seltenen Glückstreffer. Er erinnert mich an die Zeit in Brasilien, meine dortige Arbeit und die philosophischen Gespräche mit meinen dort gewonnenen Freunden und Kollegen. Erstaunlicherweise fielen wir in unseren Gesprächen immer wieder über den Begriff der „cumplicidade“ – der Komplizenschaft als Ausgangspunkt für ein gutes wirkungsvolles Miteinander…

Christiane Krämer

Hallo, ich bin Christiane…
… und laufe ganz neu in den Hafen bei Jensen und Komplizen ein. Ich freue mich sehr, den Komplizen in der Organisation zur Hand zu gehen und das Team mit meinem Wissen und meiner Erfahrung als Grafikgestalterin in Wort und Bild zu unterstützen.

Mein beruflicher Werdegang begann als Goldschmiedin. Das nachfolgende Studium der Produktgestaltung mit dem Schwerpunkt der Grafikgestaltung eröffneten mir die Liebe zur 2-dimensionalen Gestaltung und der Visualisierung von Kommunikation. Den Feinschliff in der Grafikgestaltung erhielt ich in Rio de Janeiro und nach vier Jahren war ich soweit, mich in Hamburg selbständig zu machen.

Mich treibt die Kommunikation an. Welche Signale senden wir und wie erreichen uns deren Inhalte? Klare Kommunikation braucht klare Gedanken. Und so räume ich gerne auf – um mich und nicht nur in meinem Kopf.

Dass ich bei Jensen und Komplizen ankommen darf, das empfinde ich als einen seltenen Glückstreffer. Er erinnert mich an die Zeit in Brasilien, meine dortige Arbeit und die philosophischen Gespräche mit meinen dort gewonnenen Freunden und Kollegen. Erstaunlicherweise fielen wir in unseren Gesprächen immer wieder über den Begriff der „cumplicidade“ – der Komplizenschaft als Ausgangspunkt für ein gutes wirkungsvolles Miteinander…